Skip to main content

Reisebericht Kroatien

Das neue Wanderziel des ReiseCenter Schaffrank – Kroatien - erkundeten 30 Wanderer vom 10. bis 17. Mai 2018, begleitet von Susanne und Stefan Schaffranek.

Nach einer gemütlichen und bequemen Busfahrt mit „Cheffahrer Klaus“ vom Omnibus Rabenstein zum Flughafen startete der Flieger der Lufthansa und war nach eineinhalb Stunden bereits in Split. Dort wurde die Gruppe vom Wanderführer Antes im Empfang genommen, der die eine Stunde Fahrt zum Hotel nach Brela, die auf der Küstenstraße direkt am Meer entlang führte, mit Informationen verkürzte.

Bestens bewertet wurde von allen Gästen das ausgesuchte Hotel Sendito Blu Sun Brela – ein tolles Haus direkt oberhalb des kristallklaren Meeres gelegen. 2016 komplett renoviert bietet es ideale Voraussetzungen für einen wunderbaren Aufenthalt.

Wir unternahmen 4 herrliche Wanderungen. Die Erste führte uns direkt vom Hotel aus beginnend immer auf Küstenpfaden und -wegen direkt am Meer entlang ins 15 km entfernte Tucepi. Im sehenswerten Urlaubsort Makarska legten wir eine Mittagspause unter alten Olivenbäumen am Meer ein und ließen uns kroatischem Schinken und Käse schmecken.

Am nächsten Tag ging es dann in das landschaftlich ausgesprochen schöne Hinterland durch kleine Dörfchen und Olivenhaine. Bergauf und bergab führte unser Weg immer in Richtung des Cetinas, dem großen Fluss der Region. Nach 2,5 Stunden Wanderung und einer Pause mit herrlicher Panoramasicht auf das Pikova-Massiv folgte eine Stunde Abstieg zum azurblauen Fluss. Die Gruppe wurde am Ufer von einem Boot empfangen, das die Wanderer in die bekannte Rathmannsmühle brachte. Hier gab es fangfrische, leckere kroatische Forellen, Salat, Olivenkartoffeln, Weißbrot aus dem Backofen und natürlich den guten kroatischen Weiß- und Rotwein. Nach dem Mittagessen fuhren wir mit einem gecharterten Boot das herrliche Flusstal des Certinas entlang – immer mit Blick auf die steilaufsteigenden, grünen Karsthänge führte unsere Fahrt nach Omic, der alten Seeräuberstadt. Nach einem kleinen Stadtrundgang ließen wir uns ein frisches Glas Bier oder einen Cappuccino in der schönen Altstadt schmecken.

Unsere 3. Wanderung führte auf einer Höhe von ca. 600 m über das Meer auf einem herrlichen Panoramaweg von Veliko Brdo nach Tucepi – 12 km immer direkt an der Vegetationsgrenze des Picovo-Gebirges mit herrlichem Blick auf die kristallklare Adria entlang. Nach einer Rast im Schatten einer kleinen Kapelle und dem Abstieg vom oberen Dorf Tucepi zur Marina Tucepi ging es mit einem Charterboot an der traumhaften Küste entlang zurück nach Brela.

Der 4. Wandertag führte die Gruppe weit ins dalmatische Hinterland nach Imotski – eine Stadt fast an der Grenze nach Bosnien / Herzegowina. Unsere Wanderung begann oberhalb des beeindruckenden blauen Sees, dann weiter hinauf zur sehenswerte Burgruine von Imotski, durch das typische Städtchen zum roten See. In einer landestypischen Konoba gab es im Garten den berühmten Peka. Dieser kroatische Eintopf mit Oliven, Kartoffeln und Kalbfleisch, der über mehrere Stunden über dem offenen Feuer gart war ein echter kulinarischer Höhepunkt.

Im Programm der Wanderwoche war auch eine Stadtbesichtigung der Altstadt von Split enthalten, wo unser kompetenter und äußerst sympathischer Reiseführer Ivo den Wanderfreunden aus Oberfranken seinen Heimatort vorstellte. Ganz besonders interessant war die Besichtigung des Diokletianpalast der als Altersitz des römischen Kaisers Diokletian diente – im Übrigen der einzige von über hundert Kaiser der freiwillig aus seinem Amt ausgeschieden ist.

Eine kleine Abschlusswanderung führte die Gruppe wieder in das herrliche, grüne, duftende kroatische Hinterland. Eine Stunde der Wanderung ging es auf einen schmalen Pfad durch einen dichten Wald. Später öffnete sich der Weg und es ging auf einen schönen Feldweg mit wunderbaren Ausblicken auf das Piokavamassiv und kleine typische Örtchen zum Bus. Nach kurzer Fahrt folgte eine Mittagseinkehr in einer ganz besonderen typischen alten Konoba. Weißbrot, kroatischen Schinken, Käse, frische Tomaten, Rot- und Weißwein ließen sich noch einmal alle munden.

Fazit: herrliche Tage am Meer in einem tollen Hotel, dessen großzügiges Ambiente und Essensangebot sehr gelobt wurde. Tolle Wanderungen mit Ante und Ivo, die beide ihr wunderschönes Land mit Herzblut und viel Begeisterung den Gästen aus Oberfranken näherbrachten. Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. In Erinnerung bleiben werden neben dem glasklaren Meer, der beeindruckenden Landschaft auch die tollen Wandertage. Kroatien ist ein tolles Wanderziel.

Unsere Reisegäste bewerteten unsere Leistungen wie folgt:

 

Wie beurteilen Sie? Noten 1 – 5 (sehr gut bis mangelhaft)

Reiseunterlagen: 1,11
Bustransfer München 1,05
Fluggesellschaft Lufthansa 1,84
Hotel Sentido Bluesun 1,16
Verpflegung im Hotel 1,05
Wanderführer Antes 1,68
Wanderführer Ivo 1,11
Schwierigkeitsgrad der Wanderungen 2,58
von 1-leicht bis 5-schwer
Bus vor Ort 1,05
Essen außerhalb Hotel 1,22
Ausflug Besichtigung Split 1,53
Ausflug Panoramarundfahrt Boot 1
Gesamteindruck 1,16
Preis-Leistungsverhältnis  1,41
Gesamt 1,26