Skip to main content

Reisebericht New York

Am frühen Morgen am 29.03.2018 ging es für unsere Kristin Schaffranek mit Ihrer Reisegruppe los in „Die Stadt die niemals schläft“ – New York. In Frankfurt angekommen mussten alle erst einmal durch den Check-In und die Sicherheitskontrolle. Nach dem alle gut durchgekommen sind hieß es dann nur noch rein ins Flugzeug und auf ins Großstadt Vergnügen.

In JFK am Flughafen angekommen musste nochmal eine Kontrolle gemacht werden. Die örtliche Reiseleitung stand dann schon bereit und brachte die Gruppe zum Bus und vermittelte auf dem Weg zum Hotel, schon erste Eindrücke über diese großartige Satdt. Im Hotel angekommen welches nur 5 Minuten vom Time Square entfernt war, erfolgte erst einmal der Check In und der weitere Tag stand zur freien Verfügung.

Am nächsten Morgen ging es pünktlich um neun los zur Panoramastadtrundfahrt. Viele Sehenswürdigkeiten wurden auf Manhatten angeschaut, die Parkanlagen des Central Park, viele Museen, den Times Square und die 5th Avenue. Am Ende kam die Gruppe am Rockefeller Center an. Hier ging es auf die Aussichtsplattform von Top of The Rock auf der man einen atemberaubenden Ausblick über Manhatten hat. Danach stand der weitere Tag zur freien Verfügung. Viele schlenderten noch einmal über die 5th Avenue mit ihren vielen Geschäften schauten sich die Eisbahn am Rockefeller Center an und genoßen den Großstadtflair.

Der dritte Tag im Big Apple ging zu Fuß weiter. Mit der U-Bahn und Headsets stürzte sich die Gruppe in das Getümmel New Yorks. Die Wall Street wurde abgelaufen, Greenwich Village, das Crysler Building, aber auch viele schön angelegte Parkanlagen wurden gezeigt. Unsere sehr kompetente Stadtführerin erzählte viel auch über die Straßenkünstler New Yorks und ging klein Italy und Chinatown entlang. Wohl ein sehr emotionaler Besichtungsstop war der Ground Zero, welcher als Mahndenkmal für die eingestürzten Twintours des World Trade Center steht. Den Nachmittag nutze die Gruppe nochmal um zu shoppen und bei herrlichen Wetter die Stadt New York noch einmal selber zu erkunden. Am Abend traf sich die Gruppe um sich New York gemeinsam noch einmal bei Nacht anzusehen. Mit dem Schiff ging es an der Skyline von New York vorbei unter der Brooklyn Bridge durch und an Liberty Island mit der imposanten Freiheitsstatue vorbei. Nach dieser Schifffahrt wusste man warum New York auch „die Stadt die niemals schläft“ genannt wird.

Die Reise neigt sich dem Ende zu, doch bevor die Gruppe Abschiednehmen musste hatte jeder noch einmal Zeit selber durch New York zu schlendern und noch mal die Großstadtluft einzuatmen. Ein Teil der Gruppe entschied sich noch für den fakultativ Ausflug nach Harlem. Wir durften live einem Gospel Chor zuhören und einen Teil des Gottesdienstes mit verfolgen. Alle klatschen mit und beobachteten mit Begeisterung und Faszination diesen einmaligen Gottesdienst. Am späten Nachmittag erfolgte der Rücktransfer vom Hotel zum Flughafen JFK. Wieder verlief alles reibungslos und wenige Stunden später sitze die Gruppe im Flieger nach Hause. New York hatte die Reisegäste wie auch Ihre Reisebegleitung Kristin verzaubert und hat sich von seiner schönsten Seite gezeigt. Eine Stadt die nicht bunter und schillernder sein könnte und dennoch auch viele Ecken mit Anmut und Ruhe bot, gibt es wohl so kein zweites Mal mehr auf der Welt. Alle waren sich einig, den Big Apple muss man gesehen und erlebt haben, sonst hat man etwas verpasst.

 

Wie beurteilen Sie? Noten 1 – 5 (sehr gut bis mangelhaft)

Reiseunterlagen 1,00
Bus Rabenstein 1,20
Busfahrer Fa. Rabenstein 1,10
Fluggesellschaft Lufthansa 1,30
Reisebegleitung Kristin Schaffranek 1,00
Örtliche Reiseleitung Sylvia 1,50
Panorama Stadtrundfahrt 1,50
Stadtrundgang 1,60
Cirle Line Cruise 1,20
Rockefeller Center “Top of the Rock” 1,25
Harlem Gospel Tour 1,17
Hotel RIU Plaza Times Square 1,00
Örtliches Busunternehmen Golden Touch 1,22
Busfahrer Golden Touch 1,22
Wie zufrieden sind Sie mit der Reise / 
Gesamteindruck 1,20
Preis-Leistungsverhältnis  1,70
Gesamt 1,26