Skip to main content

Kulturreise zu den Salzburger Festspielen

16.08.2018 - 17.08.2018

Salzburg ist immer wieder ein Erlebnis! Und wenn dann auch noch die berühmten Festspiele auf dem Programm stehen, ist die Vorfreude um so größer. Den „Jedermann“ auf dem Domplatz zu sehen bedeutet Gänsehaut pur. Dass Tobias Moretti, der für die Titelrolle vorgesehen war, kurz zuvor an Lungenentzündung erkrankte, tat der Begeisterung keinen Abbruch; er fand – Verzeihung, Herr Moretti, - in dem österreichischen Schauspieler Philipp Hochmair (vielen bekannt als schmieriger Politiker aus den „Großstadtweibern“) einen ziemlich ebenbürtigen Ersatz.

Die Anreise verlief trotz der zu befürchtenden Ferienstaus ausgesprochen zügig. Busfahrer Ingo Schubert brachte die Schaffranek-Truppe ohne Zwischenfälle von A nach B und wieder zurück.

Dazwischen ein gemütlicher Kurzbummel durch Salzburgs Gässchen mit anschließender Einkehr in der urgemütlichen Andreas-Hofer-Weinstube (sehr zu empfehlen! Man sitzt gemütlich, genießt gutbürgerliches Essen zu einem prima Preis-/Leistungsverhältnis) und dem dann um 21 Uhr beginnenden „Jedermann“ bei herrlich warmem Sommerwetter.

Am nächsten Morgen genossen die Reiseteilnehmer im 15. Stock des Hotels „Cool Mama“ – liegt etwas außerhalb direkt am Salzburger Messegelände – ein köstliches Frühstück mit herrlichem Blick auf die Stadt, die Burg, die Salzach und die Alpen. Grandios! Das nagelneue Hotel mit seiner dunkelblauen Glasfassade ist überaus empfehlenswert, wenn auch so mancher mit den vielen technischen Raffinessen erstmal ein bisschen zu kämpfen hatte.

Die nächsten Stunden standen zur freien Verfügung, was einige dazu nutzten, ihr Gepäck um einige Einkaufstüten zu erweitern. Salzburg bietet eine Fülle toller Geschäfte mit außerordentlich verlockendem Sortiment – und die Zeit war günstig für Schnäppchenjäger. Andere erklommen gemeinsam mit Reisebegleiterin Jutta Lange auf bequemste Art, nämlich per Aufzug, den Mönchsberg, um dem Museum der Moderne einen Besuch abzustatten und sich für die Heimreise zu stärken – wiedermal mit sagenhaftem Blick auf die Stadt!

Die verbliebene Zeit bis zur Rückreise nach Kulmbach nutzten etliche noch für einen Bummel durch den wunderschönen Mirabellpark, der sich in unmittelbarer Nähe des vereinbarten Treffpunktes befand.  

 

Ihre Reisebegleitung

Jutta Lange

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!!

 

 

Wie beurteilen Sie? Noten 1 – 5 (sehr gut bis mangelhaft)

 

Reiseunterlagen: 1,40
Bus Fa. Rabenstein 1,13
Busfahrer Ingo Schubert 1,13
Reisebegleitung Jutta Lange 1,13
Hotel Cool Mama 1,30
Frühstück im Hotel 1,20
Aufführung „Jedermann“ 2,30
Besuch „Museum der Moderne“ 3,00
Kaffee & Kuchen 1,50
Gesamteindruck 1,50
Preis- Leistungsverhältnis 1,50
Gesamt 1,50