Skip to main content

Südafrikareise vom 15.10. – 29.10.2108

Die etwas andere Reisebeschreibung

Die Franken machten sich auf die Socken, um Südafrika zu rocken.

 

Klein und erlesen war die Schar, groß die Erwartung, ist doch klar.

Johannesburg, Kapstadt und der Tafelberg fürwahr, eine Aussicht weit und klar.

 

Grün, grüner, wunderbare Natur, faulenzen, gucken, das ist Urlaub pur.

 

Holprige Straßen, enge Gassen, keine Bange, unsere Fahrer waren immer tadellos zu Gange.

 

Landschaft, Tiere, Hotels und gutes Essen, Südafrika werden wir so schnell nicht vergessen.

 

Ulli hatte die Aufgabe, auf uns aufzupassen, dann ist die selbst gefallen, kaum zu fassen. Sie hat ihre Sache aber gut gemacht,

schließlich wurde auch viel gelacht.

 

Jörg hat als Beifahrer den Bus mit geführt, dafür wurde er zuletzt zum König gekürt.

 

Elmar war bei den Safaris als Späher auserkoren, die Tiere hat er zuerst erkannt, vielleicht hat er sie auch gerochen, hätt am liebsten mit den Elefanten noch fränkisch gesprochen.

 

Zu guter Letzt, ich hab sie nicht vergessen, unsere Reiseleiterin klug, charmant und ganz besessen, sie war der reinste Sonnenschein, drum stimmt alle mit mir ein: Erika, das ist wahr,

Du bist einfach wunderbar.

 

                                                                                WaKa

 

Wie bewerteten unsere Reisegäste diese Fahrt?

1=Sehr gut / 5=mangelhaft

Informationsabend: 1,25
Reiseunterlagen: 1,00
Bustransfer nach Frankfurt: 1,25
Fluggesellschaft South African Airways: 1,38
Reisebegleitung Ulrike Hermann: 1,00
Reiseleitung vor Ort Frau Erika Smith: 1,00
Hotel Premier Cape Town: 1,44
The Graywood Hotel: 2,25
Hotel Paxton: 2,13
Hotel Indaba: 1,87
Hotel Pine Lake Inn: 1,62
Hotel Zulu Nyala Heritage: 1,87
Hotel Garden Court South Beach: 2,62
Abendessen in den Hotels: 2,18
Bus vor Ort: 1,28
Rundreise allgemein: 1,25
Gesamteindruck: 1,37
Preis-Leistungsverhältnis: 1,42
Gesamt 1,50