Skip to main content

Okavango-Delta - Namibia & Botswana

21.05.2020 - 04.06.2020

"Kommen Sie mit uns nach Afrika und lassen Sie sich von einmaligen Natur und den wilden Tieren verzaubern"

Melanie Schaffranek - Ihre Reisebegleitung

 

Melanie Schaffranek

Ihre Reisebegleitung

Kristin Schaffranek - Ihre Reisebegleitung

 

Kristin Schaffranek

Tel. 09221 / 958318

k.schaffranek(at)schffranek-kulmbach.de

Reiseverlauf:

Wir starten unsere Reise mit einem gemeinsamen Bustransfer (gegen Aufpreis) ab Frankfurt. Am Flughafen angekommen, gemeinsamer Check-In bei Air Namibia und Nonstopflug nach Windhoek/Namibia.

Am frühen Morgen erreichen wir den Flughafen von Windhoek. Nachdem wir die Einreiseformalitäten erledigt und unser Gepäck bekommen haben, werden wir in der Ankunftshalle des Flughafens von unserem deutschsprachigen Reiseleiter Mark Wiechmann begrüßt. Auf unserer ersten Fahrt, die uns durch Namibia unweit vor dem Grenzübergang nach Botswana und uns durch das Gebiet Gobabis führt, erhalten wir die ersten Informationen über die Länder die wir bereisen. Angekommen an unserer ersten Lodge können wir uns erst einmal Entspannen und den Abend bei einem schönen Essen und einem ersten Gin Tonic ausklingen lassen.

 

Abendessen, Übernachtung und Frühstück: Zelda Gästefarm

Am nächsten Tag führt uns unser Weg über den Grenzposten Buitepos Richtung Okavango Delta. Genießen Sie die Landschaftlichen Kontraste zum ersten Tag und lauschen Sie den interessanten Erzählungen von unserem Reiseleiter. Auf unserer Fahrt nach Osten durchqueren wir noch einmal wildreiche Waldgebiete. In Maun angekommen werden wir die hiesige Lebenskultur kennen lernen und haben Zeit den Ort näher zu erkunden. Maun wurde 1915 gegründet und liegt am Thamalakane Fluss. Was früher ein kleiner Grenzposten am Rande der Wildnis war und nur von Jägern und Abenteurern frequentiert wurde, ist heute ein lebhaftes Städtchen mit ca. 30.000 Einwohnern, wo viktorianisches Kulturerbe auf moderne Einkaufszentren trifft, auch ist es der perfekte Ausgangspunkt für einen Abstecher in das Überflutungsgebiet.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Thamalakane River Lodge

 

 

Wir starten heute früh in den Tag und beginnen unser Abenteuer in das westliche Okavango Delta mit Allrad-Geländewagen. Das erste Stück fahren wir am Khwaifluss entlang in die faszinierende Landschaft und das besonders paradiesische Becken des Deltas. Den Tag werden wir gemeinsam im Moremi Reservat verbringen. Genießen Sie das Beste was die Natur zu bieten, auch für das leibliche Wohl ist bei einem Picknickmittagessen gesorgt. Das größte Binnendelta der Welt ist ein Geflecht aus Flussläufen, Seen und Inseln. Verwerfungen der Erkruste sind der Grund dafür, dass der aus dem Hochland von Angola kommende Okavango Fluss nicht ins Meer mündet, sondern mitten im südlichen Afrika verdunstet. So konnte ein Tierparadies mit unglaublichem Artenreichtum und enormen Wildbeständen entstehen. Das Okavango Delta ist eines der besten Gebiete für Wildbeobachtungen im südlichen Afrika. Am späten Nachmittag kehren wir zurück zu unserer Lodge nach Maun.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Thamalakane River Lodge

Wir erleben heute einen ganz besonderen Ausflug. Mit Booten geht es durch die kristallklaren Kanäle die ein beeindruckendes Mosaik zwischen schwimmenden Inseln aus Vegetation und stabilen Bereichen bilden – die afrikanische Antwort auf die venezianische Gondel. Unser Guide führt uns entlang der Wasserläufe des Thamalekane Flusses wo wir die wild lebenden Tiere an Land beobachten können. Unterwegs werden wir ein Picknick in dieser faszinierenden Umgebung machen. Unter einem Mokoro versteht man ein etwa vier Meter langes Einbaum – Boot. Im oft nur 50 cm flachen Okavangodelta werden Mokoros mit einer Stange vom Flussbett langsam abgestoßen und so fortbewegt. Traditionell wurden Mokros zum Fischen verwendet.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Thamalakane River Lodge

Weiter geht unser Weg nach Shakawe. Wir verlassen Maun am frühen Morgen und fahren fast an die Grenze zum namibischen Caprivistreifen, welcher im Nordwesten des Landes liegt. Shakawe liegt am Nordende des Okavangodeltas, dem sogenannten Panhandle oder auch Pfannenstiel genannt, unmitterlbar westlich des Okavango. Das Gebiet welches wir heute bereisen ist eben, das Flussbett liegt nur geringfügig unter dem Niveau des Ortes. Lassen Sie sich von dieser reizvollen Landschaft verzaubern. Angekommen können wir uns in unserer gebuchten Lodge entspannen.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Xaro Lodge

Unsere Lodge zu der wir heute weiterfahren liegt auf einer Halbinsel im Norden des Okavango-Paradieses mit exzellenten Bedingungen für Vogelbeobachtungen. Das rustikale Camp besteht aus 8 großen „Meru“- Zelten. Jedes bietet einen Blick zum Hautpkanal des Okavango Flusses. Alle Zelte sind mit privater Varanda und angeschlossenem Badezimmer ausgestattet. Die Insel auf der unsere Lodge liegt erreichen wir über eine 15 minütige Bootsfahrt. Am Nachmittag unternehmen wir noch einmal eine Tierbeobachtung mit dem Boot.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Xaro Lodge

Heute geht es über den Shakawe Grenzposten nach Namibia und übernachten direkt am Okavango Fluss. Wer möchte kann heute Optional an einer Bootsfahrt auf dem Okavango Fluss mit ortsansässigen Guides teilnehmen. Fotografieren, beobachten oder Filmen Sie nach Herzenslust eine Vielfalt an Tierarten. Genießen Sie einen Sundowner auf dem Wasser oder nutzen Sie den Tag um in Ihrer Lodge zu entspannen

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Mahangu Safari Lodge

Dieser Tag ist der Tierbeobachtung im 24500 ha großen Mahango Wildpark gewidmet und somit der Einstieg in die Welt der Naturparks in Namibia. Seine Fluss-Auen, Papyrussümpfe und die mit Mopanebäumen bewachsenen Ebenen sind der ideale Lebensraum für alle Arten von Wild und jede Menge Vögel. Wir fahren mit unseren Bus direkt in den Park und mit etwas Glück können wir viele Arten von Tiere beobachten.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Mahangu Safari Lodge

Nach einem zeitigen Frühstück fahren wir weiter nach Rundu, die Hauptstadt der Region Kavango im Nordosten von Namibia. Gegen Nachmittag werden wir Rundu erreichen, wo wir direkt am Grenzfluss nach Angola übernachten werden. Genießen Sie den Ausblick über den Fluss von der herrlichen Terrasse die Ihre Lodge bietet und schauen sich den schönen Sonnenuntergang von dort aus an.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Kaisosi River Lodge

Unser Tagesziel ist heute Etosha. Wir fahren über die sogenannte Rote Linie, einen Veterinärzaun, der den Norden Namibias vom restlichen Landesteil, ursprünglich auf Grund einer Maul- und Klauenseuche, trennt. Noch immer werden dort Fleisch- und Tiertransporte kontrolliert, denn deren Export unterliegt strengen Ausfuhrbestimmungen. Auf unserer Fahrt Richtung Etosha durchqueren wir Grootfontein, dies ist Afrikaans und bedeutet „Grosse Quelle“. Im Jahr 1885 ließen sich hier 40 Burenfamilien aus dem Nordwesten Südafrikas nieder. Das Stadtbild ist von vielen Kalksteingebäuden, welche noch aus der deutschen Kolonialzeit stammen, geprägt. In Etosha angekommen beziehen wir unsere Lodge und können uns den Abend entspannen, bevor es am nächsten Tag in den bekannten Ethosha National Park geht.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Toshari Lodge

Durch das südliche Eingangstor, das Anderson Gate, fahren wir in den berühmten Etosha National Park. Der Besuch des Etosha National Parks ist zweifellos ein Höhepunkt jeder Namibia-Reise, und wer afrikanische Steppentiere auf freier Wildbahn beobachten will, kommt hier voll auf seine Kosten! Bereits 1907 wurde dieses Gebiet von der deutsch-südwestafrikanischen Verwaltung zum Wildschutzgebiet erklärt und umfasst heutzutage ca. 22.000 km². In seiner Mitte liegt die Etoshapfanne, eine verkrustete Salzpfanne, die vor Millionen Jahren einmal ein riesiger See war, der vom Kunene gespeist wurde und später durch Änderung des Flusslaufes allmählich austrocknete. Wir fahren entlang der Etoshapfanne durch die unterschiedlichsten Vegetationszonen zu natürlichen und künstlich angelegten Wasserstelle - immer Ausschau haltend nach Giraffen, Elefanten, Löwen, Nashörnern oder gar Leoparden, während Herden von Antilopen und Zebras unsere Weg kreuzen.

 

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Toshari Lodge

Unsere Reise neigt sich dem Ende zu. Weiter fahren wir auf eine der riesigen Hochebenen auf der Erindi liegt. Das 71.000 Hektar große Privat Wildreservat befindet sich auf unberührter Wildnis aus Berglandschaften bis Savannen und offenen Grassteppen. Das Reservat rühmt sich seiner über 12 000 Tiere, darunter Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden, Geparden, Wilde Hunde, Rappen- und Pferdeantilopen, Giraffen, Zebras, und seines reichhaltigen Vogellebens. Hier werden wir unsere letzte Tierbeobachtungsfahrt machen und noch einmal Afrika pur erleben. Am Nachmittag können Sie von der Terrasse der Lodge die Flusspferde im nahe gelegenen Stausee beim Baden beobachten und einen Sundowner zu sich nehmen

Abendessen, Übernachtung & Frühstück: Erindi – Old Traders Lodge

 

In aller Ruhe fahren wir weiter über Okahandja nach Windhoek. Okahandja ist noch immer das wichtigste traditionelle Zentrum der Herero. Auf dem dortigen Friedhof liegen ihre großen Führer begraben, zu deren Gedenken hier alljährlich im August der traditionelle Herero-Tag abgehalten wird. Interessant ist auch der Holzschnitzermarkt auf dem Sie Mitbringsel einkaufen können.

Der Rest des Tages steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung. Danach heißt es Abschied nehmen von diesem einzigartigen Land. Rückflug Nach Frankfurt

 

 

Am Flughafen angekommen werden wir von unserem Bustransfer (falls gebucht) zurück nach Oberfranken gebracht.

Leistungen:
  • Nonstop Flug mit Air Namibia in der Economy Class von Frankfurt nach Windhoek und zurück
  • Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren (Stand Juli 2019)
  • Alle Fahrten im landestypischen, klimatisierten Reisebus
  • 12 Übernachtungen in Lodges der guten Klasse mit Frühstück
  • 12 x Abendessen (meisst Buffet)
  • Alle im Programm ausgewiesenen Ausflüge, Besichtigungen und Eintrittsgebühren
  • 1x Tagesausflug mit offenen Geländewagen im Moremi Wildreservat
  • 2 Bootsfahrten im Okavango Delta bei Shakawe
  • Flussfahrt auf dem Thamalakane Fluss
  • 1x Wildbeobachtungsfahrt im Mahango Wild Park
  • 1x Frühstücks-Bootsfahrt auf dem Okavango Fluss
  • 1x Wildbeobachtungsfahrt im Etosha National Park
  • 1x Wildbeobachtungsfahrt im Erindi Wildschutzgebiet
  • Gepäckträgergebühren
  • Transfer vom / zum Flughafen
  • Örtliche Steuern
  • Reisebegleitung durch Kristin o. Melanie Schaffranek
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Informationsstunde vor der Reise

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Fakultativ angebotene Aktivitäten und Ausflüge
  • Trinkgelder und Getränke
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen
Preise:

ab 3786,- € pro Person im Doppelzimmer

weitere Preise und Konditionen entnehmen Sie bitte unserem PDF-Programm

Programm & Anmeldeformular


Hier als PDF downloaden.